Nikolaus

Papst: "Baut Weihnachtskrippen auf!"

Papst Franziskus hat alle Gläubigen dazu aufgerufen, den Brauch der Weihnachtskrippe zu pflegen oder neu zu entdecken. "Es ist nicht wichtig, wie man die Krippe aufstellt; es kann immer gleich sein oder jedes Jahr anders - was zählt, ist, dass sie zu unserem Leben spricht. Wo und in welcher Form auch immer erzählt die Krippe von der Liebe Gottes, des Gottes, der ein Kind geworden ist, um uns zu sagen, wie nahe er einem jedem Menschen ist, egal in welcher Situation er sich befindet", so der Papst in einem Brief, den er am Sonntag in der Krippenstadt Greccio unterzeichnete.
 
 
 

Gedenktag des heiligen Nikolaus

St. Pölten, 6.12.2019 (dsp/mb) „Äpfel, Nüss´ und Mandelkern, essen alle Kinder gern“, oder „Lieber Nikolaus, komm in unser Haus! Schenk den kleinen Kindern was. Die Großen, die lass laufen, die soll´n sich selber was kaufen.“, oder auch „Lasst uns froh und munter sein, ...“. Wer kennt nicht das eine oder andere Sprüchlein oder Liedchen zum Nikolaustag?

Hl. Nikolaus @kirche und leben
 

Sternsingeraktion 2020

St. Pölten, 5.12.2019 (dsp/mb) Im Mukuru-Slum in Nairobi müssen viele Menschen täglich einen Überlebenskampf führen. Das Team von MPC (Mukuru Promotion Centre) leistet „Hilfe zur Selbsthilfe“, die zu einem nachhaltigen Wandel zum Besseren führt. Die Sternsingeraktion 2020 der Diözese St. Pölten unterstützt diese Organisation mit den gesammelten Spenden. Rund 12.000 Kinder der Diözese St. Pölten werden für diese Aktion zwischen Weihnachten und dem Dreikönigstag 2020 unterwegs sein.

Kinder in Nairobi einen Schulbesuch ermöglichen
 

Männer-Besinnungstage in Bad Traunstein

St. Pölten, Bad Traunstein 5.12.2019 (dsp/mb) Siebzehn Männer beschäftigten sich bei den Begegnungs- und Besinnungstagen der Katholischen Männerbewegung im Bildungshaus St. Georg in Bad Traunstein mit dem Thema „Du bist Gast bei mir“ anhand von Bibelstellen und mit dem ganz konkreten Tun.

KMB Bad Traunstein
 

St. Pölten, 4.12.2019 (dsp/mb) Von Kirsch- oder Apfelbäumen werden am 4. Dezember Zweige abgeschnitten und ins Wasser gestellt, und mit etwas Glück blühen die Zweige zu Weihnachten.

Kirchenfenster Hl. Barbara
 

St. Pölten (dsp/kb) 3.12.2019 – Die Ernennung von Caritas-Direktor Josef Marketz zum Bischof von Gurk-Klagenfurt hat dessen Vorgänger, der St. Pöltner Bischof Alois Schwarz, in einer persönlichen Stellungnahme begrüßt. Marketz sei einer der bekanntesten und anerkanntesten Priesterpersönlichkeiten in der Diözese Gurk-Klagenfurt. Marketz sei als Pastoralamtsleiter und dann ab 2014 als Direktor der Caritas und Bischofsvikar ein engagierter und enger Mitarbeiter gewesen. „Unser gemeinsames Anliegen war es, die Kirche in ihrem Grundauftrag zu leben und in Projekten umzusetzen“, so Bischof Schwarz. Schätzen gelernt habe Schwarz ihn, Marketz, als „menschennahen Seelsorger“ und „über Grenzen hinaus denkenden Menschen mit weltkirchlichem Engagement“.

Bischof Alois Schwarz erfreut über Bestellung