Konservatorium – Ziele

 

Ein vorrangiges Ziel des Konservatoriums für Kirchenmusik ist die umfassende Beschäftigung mit dem weiten Feld der Musica sacra.

Im Rahmen der beiden Ausbildungszweige Kirchenmusik und Lied–Messe–Oratorium sowie der Chorleiterausbildung wird Kirchenmusik möglichst ganzheitlich in Theorie und Praxis vermittelt, vorgestellt, näher betrachtet und vorgelebt.
Die Lehrenden fühlen sich verpflichtet, den Studierenden mit Respekt, Achtung und Wertschätzung zu begegnen, ihr Unterricht ist zeitgemäß, anschaulich und praxisnahe gestaltet.

Gottesdienstgestaltungen, Gestaltungen geistlicher Abendmusiken, Klassenabende, verschiedene Schulfeiern sind wesentlicher Bestandteil des regen musikalischen Schullebens.

 

„Der gesangliche Schwerpunkt mit dem Ausbildungszweig Lied-Messe-Oratorium einerseits und die Ausbildung zum Kirchenmusiker, zur Kirchenmusikerin andererseits sind wichtigste Fundamente für die Belebung des ländlichen, aber auch des städtischen Musiklebens in Niederösterreich. Viele Impulse gehen von den Absolventinnen und Absolventen des Konservatoriums aus.
Staat und Kirche gleichermaßen haben die Gründung des Konservatoriums gefördert und so ihr Interesse für eine Musikausbildung, die den Menschen in seiner spirituellen und profanen Ganzheit sieht, bekundet.“

( Mag. Marialuise Koch, Fachinspektorin für Musikerziehung)